Blog

Wegbegleiter der Digitalisierung: Augmented Reality

Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality (AR) ist die Erweiterung der Realität durch zusätzliche, virtuelle Informationen. AR unterstützt zwar alle 5 Sinne, jedoch versteht man unter dem Begriff meistens eine sichtbare Darstellung von Informationen: Das bedeutet, dass bestimmte Grafiken oder Texte über das Bild der Realität gelegt werden. Diese werden dann in das Sichtfeld des Betrachters eingeblendet.

Augmented Reality als Massenmarkt?

Spätestens seit der Veröffentlichung und dem Hype von dem Spiel „Pokémon Go“ im Jahr 2016 ist die Augmented Reality jedem bekannt. Das Spiel nutzt eine Spielumgebung auf dem Prinzip dieser Technologie und ist positionsbezogen. Durch GPS und Echtzeit-Lokalisierung macht Pokémon Go den Standort des Spielers ausfindig und positioniert ihn virtuell auf einer Landkarte. Durch den Empfangsbereich des GPS wird das Spiel meist im Freien gespielt. Es nutzt bestimmte Sehenswürdigkeiten und Objekte in der „realen“ Welt und gestaltet so eine virtuelle Spielwelt. Doch das Potenzial von AR geht weit über den Gaming-Bereich hinaus. Experten im Bereich der Augmented Reality schätzen, dass die Technologie die Fähigkeit besitzt der achte Massenmarkt zu werden, gleich nach Print, Tonaufnahmen, Kino, Radio, TV, Internet und Mobilfunk. Analysten von DB Research sagen voraus, dass der Weltmarkt für Augmented Reality von derzeit rund einer halben Milliarde Euro auf 7,5 Milliarden Euro bis zum Jahr 2020 wachsen wird. Die Münchener Medientage sind sich sicher: Augmented Reality könnte unser Leben verändern und findet bereits in vielen Bereichen Anklang.

Augmented Reality in verschiedenen Anwendungsbereichen

Chemie-, Pharma- und Kosmetikindustrie

Immer wieder hört man von ethischen Diskussionen über das Thema „Tierversuche“ in der Pharma-, Chemie-, und Kosmetikindustrie. Durch Augmented Reality sollen Tierversuche in Zukunft reduziert werden. Um das tatsächlich in die Realität umzusetzen muss die Arbeit am virtuellen Tier der am realen so ähnlich wie möglich sein, beziehungsweise darf sie nicht schlechter ausfallen.

Mit AR müssen die Reflexe und Reaktionen des Tieres, wie zum Beispiel Bewegungen und Geräusche, möglichst natürlich und genau nachgeahmt werden können. Dafür werden Tierpuppen mit einem Roboterskelett benutzt oder das virtuelle Tier wird über einen baugleichen und möglichst realistischen Plastik- beziehungsweise Gummi-Körper des Versuchstieres gelegt. Diese lassen sich durch AR-Brillen und Mixed Reality abbilden. Dabei ist es jedoch wichtig, dass das sogenannte „Inside-Out-Tracking“ verfügbar ist, denn dadurch kann der sich bewegende Körper permanent gescannt werden, sodass mit passenden Animationen reagiert werden kann.

Medizin und Chirurgie

Durch Augmented Reality bekommen Ärzte die Möglichkeit während Operationen ihre Wahrnehmung zu „erweitern“. So können zum Beispiel während eines Eingriffs über dem Körper des Patienten CT-Scans eingeblendet werden, was ein präziseres und effizienteres Arbeiten ermöglicht. Gerade für komplizierte Gebiete wie zum Beispiel die Gehirnchirurgie wäre AR eine enorme Hilfe. Bisher war die Realisierung der Technologie in diesem Bereich noch nicht erfolgreich, jedoch arbeitet der „Lehrstuhl für Informatikanwendungen in der Medizin & Augmented Reality“ an der Umsetzung.
AR wird in der Augenmedizin jedoch als eine Art Lehrwerkzeug genutzt: Das Unternehmen VRmagic nutzt die Technologie für einen medizinischen Simulator in der Ärzteausbildung. Dabei lernen die Auszubildenden den Umgang und die Untersuchung mit Instrumenten am Auge, wie an einem echten Patienten.

Militär

Bei dem Militär gelten sogenannte Head-up-Displays (HUDs) als Vorreiter der Augmented Reality. Dabei werden dem Piloten wichtige Informationen wie Geschwindigkeit und Flughöhe ins Sichtfeld eingeblendet, sodass der Pilot den Blick nicht abwenden muss. Die Lockheed Martin Corporation stellt zurzeit neue Head-mounted Displays (HMD) her, die so ähnlich funktionieren wie die HUDs. Hierbei können die Piloten jedoch auch nach Änderung Ihres Blickwinkels die Informationen in ihrem Sichtfeld eingeblendet bekommen.
AR kommt auch hier als Trainingswerkzeug zum Einsatz und dient als realistischer Trainingssimulator für Panzerfahrer und Flugzeugpiloten. Dies ermöglicht eine realitätsnahe Ausbildung an den Fahrzeugen.

Automobilbranche

Auch in der Automobilindustrie spielt AR in verschiedenen Bereichen eine große Rolle. Im Fahrzeugservice können durch AR beispielsweise interaktive Anleitungen erstellt werden, die für Servicetechniker oder einem Laien als Hilfe dienen sollen. So können anstehende Arbeitsschritte dargestellt und erläutert werden. In der Produktentwicklung kann AR bei dem Designentwurf, der Modellherstellung und bei der Wahl der Materialien helfen. Das Design oder die Farben können beliebig dargestellt und verändert werden, ohne dass ein neues Modell von Hand angefertigt werden muss.

Unternehmen

Der erste Bereich in dem Augmented Reality einen Vorteil erzielen würde, wäre die Vernetzung von Mitarbeitern. Wer schon mal in einer längeren Telefonkonferenz gesessen hat, kennt das Problem: Oftmals sind die Teilnehmer oder man selbst schnell abgelenkt und nebenbei mit anderen Dingen beschäftigt. Das liegt daran, dass keine direkte Kommunikation stattfindet und man sein Gegenüber nicht sehen kann. Doch gerade über die Mimik und die Körpersprache wird viel eindringlicher kommuniziert. AR würde genau das ermöglichen.

Ein weiterer Bereich ist die Kommunikation mit den Kunden und der Kundenservice. Im E-Commerce ist es für Kunden sehr schwer sich nur über Fotos einen realitätsgetreuen Eindruck über das Produkt zu verschaffen. Bei dem Möbel-Verkauf erlaubt es AR, die Produkte in realer Größe zu betrachten. Bestimmte Apps machen es den Nutzern möglich, ihre Möbel virtuell in ihrer Wohnung zu platzieren. So bekommen Kunden einen völlig neuen Eindruck und das Unternehmen spart Geld, indem beispielsweise teure Showrooms nicht mehr benötigt werden.

Fazit

Die Technologie befindet sich natürlich noch in der Entwicklungsphase und ist noch lange nicht vollständig ausgereift. Jedoch bietet sie die Möglichkeit unseren Alltag, beziehungsweise unseren Geschäftsalltag zu verändern und zu vereinfachen. Sie wird uns sowohl privat, als auch beruflich neue und spannende Einblicke geben. Wir sind uns sicher: Augmented Reality wird uns auf dem Weg in die Digitalisierung ein ständiger Begleiter sein.

  

Beliebte Beiträge

Die fast vollständige Digitalisierung der modernen Gesellschaft hat sich erstaunlich schnell vollzogen, in weniger als 10 Jahren.

Der Einsatz des...

Weiterlesen

Es wird in der heutigen Zeit sehr deutlich, dass die Mobilität ein großes Thema ist und das nicht nur im Privatbereich.

Immer mehr Unternehmen setzen...

Weiterlesen

Wie künstliche Intelligenz Ihre Geschäftsprozesse optimiert - Teil 2

In dieser Serie zeigen wir Ihnen an Beispielen KI-Szenarien auf. In den...

Weiterlesen

Outsourcing für Ihre Software-, Web- oder App-Entwicklung:
Jetzt anfragen und überzeugen lassen!

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@united-coding.com widerrufen.
captcha