Blog

Kreative Apps entwerfen und erstellen. So funktioniert es!

Möchte man eine Webseite als App präsentieren, oder eine App im Store anbieten, für das alles braucht man schon ein wenig Ahnung. Wo fängt man überhaupt an? Hier ist eine kurze Anleitung.
 

Die Idee mit einer App reich zu werden, haben derzeit viele Menschen. Verwunderlich ist dies nicht, hat man doch schon davon gehört, dass so manche Entwickler mit nur einer App zu Reichtum gekommen sind. Aber wie kann man eine App entwerfen und kann man eine App aus Webseite erstellen? Wie funktioniert die Webseite als App?


Bei der Idee selbst kann niemand helfen. Man kann kaum zu einem Entwickler gehen und sagen, ich will eine App, fang mal bitte an. Das geht nicht! Man braucht eine Idee und zwar sehr konkret. Wenn diese Idee steht, ist man noch in der Pflicht, sich für ein System zu entscheiden. Apple, Windows oder Android? Steht diese Entscheidung auch, könnte es im Grund losgehen.  Eine App entwerfen kann aber leider nicht jeder, man braucht ein wenig Ahnung. Es gibt so einiges, was man schon bei dem Entwurf beachten soll:

 

  • Praktischer Nutzen: was genau soll die App erreichen?

  • Zielgruppe: Wer soll sie nutzen?

  • Funktionsweise und Umfang: eine Liste mit gewühschten Funktionen und Features.

 

Am Besten, man schreibt sich diese drei Punkte auf. Ein Entwickler soll sie im Auge behalten, damit die App wirklich gelingt.


Von Apple gibt es ein Software Development Kit, dieses enthält schon XCode-Tools, die für die App wichtig sind. Auch kann man einen iPhone-Simulator für sich nutzen, mit dem man die App testen kann. So ist das Thema App entwerfen, natürlich um Einiges einfacher. Gerade für Anfänger ist dies natürlich ein Gewinn.
 

Aber leider gibt es da auch noch die Programmiersprache, wenn man eine App erstellen möchte. Wer nun schon überfordert ist, sollte überlegen, ob es Sinn macht, viele Bücher zu wälzen oder ob man sich nicht lieber an einen Programmierer wendet. Objektive-C ist zum Beispiel die Programmiersprache und auch mit Java sollte man sich auskennen. Versteht man diese Programmiersprache, ist es nicht schwer, eine App zu erstellen. Also würde es sich durchaus lohnen, sich zu informieren und zu lernen. Man kann auch eine App als Webseite erstellen, welche dann über den Browser geöffnet wird. Diese Art der Erstellung ist leichter, aber auch nicht so tiefgründig. Man kann also nicht unbedingt ein gutes Ortungsprogramm erstellen oder aber ein komplizierteres Spiel. Leider ist dies alles nicht in Worte zu fassen, manchmal muss man einfach ein wenig experimentieren, um die Worte wirklich in vollen Umfang zu verstehen.
 

Code-Pakete kann man kaufen, die man dann für sich einsetzen kann. Das Projekt entsteht so in kleinen Schritten, weil man quasi eine Art Vorlage für seinen eigenen Bauplan hat. Möchte man die fertige App dann aber in einem App-Store hochladen, muss man dafür zahlen. Die Kosten sind sehr unterschiedlich.
 

Wer eine App entwerfen möchte, braucht Zeit und Geduld. Man sagt, dass es zwischen 2-3 Monaten dauert, eine Zeit, die manche Menschen gar nicht aufbringen. Aber es ist nun einmal so, die Idee muss stimmen, die Gestaltung muss richtig sein, nur so wird man sich nach vorn arbeiten. Man muss vielleicht Änderungen vornehmen. Aber irgendwann kommt die Zeit, wo man dann die Arbeit einstellen kann und wo man sich freuen wird. Bei Apple jedoch wird erst einmal geprüft, übertragen heißt in dem Falle noch lange nicht, dass die App auch angenommen wird. Bei anderen Anbietern aber schon!
 

Und leider ist es so, dass damit die Arbeit noch nicht beendet ist. Ob man nun eine Webseite als App präsentieren möchte oder ob man eine richtige App im Store anbietet. Egal wie man es wünscht, ohne Marketing geht heute nichts mehr. Das heißt, man muss auf jeden Fall erst einmal werben, werben, werben. Und hat man erst einmal eine App entwerfen und einstellen können, wird man das Marketing als schwerere Arbeit empfinden. Man muss viel dafür tun, um Nutzer auf die App aufmerksam zu machen.


Aber wenn dies erst einmal gelungen ist, ist ein großer Schritt getan. Denn mit den ersten Käufen, erhält man auch die ersten Bewertungen. Und Kunden schauen sehr oft nach den Bewertungen, bevor sie sich für oder gegen eine App entscheiden.

 

Outsourcing für Ihre Software-, Web- oder App-Entwicklung:
Jetzt anfragen und überzeugen lassen!

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@united-coding.com widerrufen.
captcha