Blog

Richtigen Programmierer finden

Sie sind auf der Suche nach einem richtig guten Programmierer? Das ist keine leichte Aufgabe, weil es heute fast in jedem Unternehmen genügend große und kleine IT-Projekte gibt, die auf ihre Entwicklung warten. Oft sind es schöne, praktische und gut durchdachte Lösungen, die nur programmiert werden müssen - wahrscheinlich nur eine kleine Anpassung oder eine Schnittstelle nötig ist. Manchmal sind es auch gute Ideen, die ein bisschen mehr Arbeit bei der Umsetzung brauchen. Und dazu muss man zuerst den guten Programmierer finden.

Eins haben alle Ideen gemeinsam:  Erst als Lösung umgesetzt, werden sie  arbeitsfähig und profitabel. Deshalb stellen sich zurzeit viele Unternehmen die Frage, wo und wie man gute Programmierer finden kann. Uns, einem IT-Dienstleister, ist diese Frage auch nicht fremd, nur sind wir bei unserer Suche schon ein bisschen weiter vorgedrungen, da bei uns schon einige wirklich erfahrene Programmierer seit Jahren arbeiten. Daher teilen wir gerne unsere Tipps für die Suche nach dem guten Programmierer.

 

Hier sind die drei Schritte, die man beachten sollte, wenn man einen guten Programmierer finden möchte:

  • Definieren Sie Ihr Projekt, aber nicht bis ins kleinste Detail.
  • Beschreiben Sie das Projekt in Form einer IT-Aufgabe.
  • Schauen Sie nach IT-Dienstleistern, die ähnliche IT-Aufgaben schon erledigt haben.

 

Dann ist es soweit: Sie suchen tatsächlich einen guten Programmierer. Die eigenen Ressourcen reichen nicht aus, oder Sie haben etwas ganz Neues vor - etwas, was nach dem tiefsten Knowhow verlangt. Beginnen Sie damit, dass Sie:

 

1. Die vor Ihnen liegende Aufgabe klar definieren, aber nicht bis ins kleinste Detail

Wollen Sie etwas neu programmieren, bestehende Software ergänzen oder umbauen? Das gesunde Unternehmen wächst mit der Zeit und es braucht neue, angepasste und flexible Softwarelösungen. Wenn Sie sich von vornherein darüber im Klaren sind, in welchem Umfang die IT-Arbeiten delegiert werden, finden Sie schneller einen Programmierer oder einen IT-Dienstleister, der Ihren Anforderungen entspricht.

Es gibt eine Entscheidung, die Sie am besten gemeinsam mit einem guten Programmierer oder einem Entwickler zusammentreffen lässt: Die Entscheidung über technische Details. Zum Beispiel über die Programmiersprache oder über die Anzahl der Schnittstellen, die dafür nötig werden, dass Ihr Projekt funktioniert.

 

2. Beschreiben Sie das Projekt in Form einer IT-Aufgabe

Falls Sie vorher schon mit einem IT-Dienstleister zusammengearbeitet haben, können Sie ihn ab diesem Zeitpunkt einschalten. Welche Anforderungen stellt ihr IT-Projekt oder IT-Aufgabe an den Programmierer? Wie viele Stunden sollten eingesetzt werden, welche Vorlagen werden Ihrerseits gebraucht, und welches Budget steht zur Verfügung? Empfehlenswert ist es auch, einen erprobten und geeigneten Kommunikationsweg und Kommunikationsabstände auszuwählen. Möchten Sie stets auf dem Laufenden gehalten werden, oder ist Ihnen lieber, einfach von Zeit zu Zeit einen Bericht über den Arbeitsfortschritt zu bekommen?

Wenn diese Fragen beantwortet sind, können Sie festlegen, ob Sie wirklich einen Entwickler einstellen möchten, einen Freelancer nehmen oder die ganze IT-Aufgabe, vielleicht sogar einen kompletten Aufgabenbereich, an einen IT-Dienstleister übergeben möchten. Dann geht die Suche nach dem richtigen Programmierer viel leichter von Hand.

 

3. Schauen Sie nach Programmierern oder IT-Dienstleistern, die ähnliche IT-Aufgaben schon erledigt haben

Die Qualität eines Programmierers abzuschätzen, ist nicht einfach. AMgrade setzt zur Auswahl neuer Mitarbeiter erfahrene Entwickler ein, die schon lange in dem Bereich arbeiten.  Wenn Sie einen IT-ler im Unternehmen haben, können Sie ihn gleich fragen, ob er einen geeigneten Entwickler oder Programmierer kennt. Unter sich finden sich Programmierer erstaunlich schnell zusammen. Es ist jedoch empfehlenswert, einige Kriterien zur Auswahl einzusetzen. Am besten ist es, sich die Projekte anzuschauen, die schon erledigt wurden.
 

Blättern Sie die Referenzen und das Portfolio durch: Wenn dort etwas steht, was Ihrem Vorhaben ähnlich ist, fragen Sie weiter nach. Bei einem IT-Dienstleister können Sie nach der Projektdokumentation und nach der Zahl der eingesetzten Stunden fragen.  Wenn ein IT-Dienstleister schon einige Jahre auf dem Markt ist, ist das natürlich ein gutes Zeichen. Das Wissen, das wir uns innerhalb von 7 Jahren Arbeit als IT-Dienstleister durch Erfahrung angeeignet haben, kann man mit keinem Geld erwerben. Wir setzen es aber gerne für unseren Kunden ein.
 

Fühlen Sie sich gut verstanden und sind Sie sich sicher, dass der Programmierer oder  IT-Dienstleister genügend freie Kapazitäten hat -- dann sind Sie am Ziel! Ein guter Programmierer setzt Ihr Projekt sauber um. Erfahrene Programmierer oder IT-Dienstleister sind auf den ersten Blick teurer, aber sie brauchen erheblich weniger Zeit, um das Projekt umzusetzen und machen weniger Fehler.
 

Aus unserer Erfahrung als IT-Dienstleister können wir auch sagen, dass Ihr Projekt ab einer gewissen Größe besser bei einem Entwicklerteam als bei einem Freiberufler untergebracht ist. Ein IT-Dienstleister als Partner hat gute Beziehungen zu Agenturen und gutem Zugang zu verschiedenen IT-Lösungen. Er hat erfahrene Entwickler, die sich ständig weiterbilden und sich mit den neuen Technologien bestens auskennen. So sehen Sie die Umsetzung Ihres IT-Projektes am schnellsten!

Outsourcing für Ihre Software-, Web- oder App-Entwicklung:
Jetzt anfragen und überzeugen lassen!

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@united-coding.com widerrufen.
captcha