Blog

Was bringt eine mobile Anwendung im Unternehmen?

Vor einem Jahr hat man noch lange überlegt:  Braucht mein Unternehmen wirklich eine App?
 

Langsam wird diese Entscheidung leichter. Sogar der kleine blaue Elefant aus der Sendung mit der Maus hat jetzt seine eigene App. Es geht nicht mehr darum, das Geld in einen neuen Trend zu investieren. Vielmehr möchte man den Kunden einen, mitunter bekannten, Kommunikationsweg bieten, bevor sie zu einem Bäcker wechseln, der sie die Brötchen per App vorbestellen lässt. Genau das ist Ziel und Zweck einer mobilen Anwendung  - Kommunikationswege verkürzen.
 

Unternehmens-Apps machen den Informationsaustausch zwischen Anbietern und Kunden um einiges leichter. Das eröffnet neue Möglichkeiten, neue Zugänge zu den Kundengruppen, die vorher gar nicht in Betracht gezogen wurden. Für viele Unternehmer ist das ein wichtiger Grund für die Entscheidung, sich eine eigene App zuzulegen.
 

Die Frage, ob ein Unternehmen tatsächlich eine mobile Anwendung braucht oder lieber bei einer optimierten und gut gepflegten Webseite bleiben soll, wird nach wie vor in den Arbeitsbesprechungen diskutiert, meistens im Rahmen einer Marketing- und Entwicklungsstrategie.  Nur geht es dabei nicht um die Frage “ob”, sondern vielmehr um  “jetzt oder jetzt noch nicht”. Die Zukunft ohne Apps zu gestalten wird schwierig. Aber wann ein Unternehmen einsteigen möchte, bleibt eine wichtige Entscheidung.


Eine Umfrage von Bitköm zeigt 5 Hauptgründe, warum manche Unternehmen sich schon vor einigen Jahren für eine App entschieden haben. Schauen Sie, ob eine oder mehrere dieser Hauptgründe bei Ihnen vorhanden sind:

 

  • Erweiterung des Produktportfolios.

  • Verbesserte Kundenbindung.

  • Verbesserter Kundenservice.

  • Verringerung der Kosten durch Verbesserung des Workflows.

  • Verringerung der Kosten in Marketing, Vertrieb, Logistik.

 

Eine Erweiterung des Produktportfolios zieht automatisch viele Änderungen mit sich. Neue Produkte bedeuten fast immer neue Märkte und neue Kunden, die betreut werden müssen. Nicht selten geht es darum, die Unternehmensstruktur zu erweitern oder neu zu gestalten. Bevor man eine neue Abteilung erschafft, sollte man überlegen, ob eine mobile Anwendung ein Teil der entstandenen Arbeit übernehmen kann. Apps sind hervorragende Marketing-Assistenten.
 

Verbesserte Kundenbindung resultiert aus einer Unternehmens-App, die die Unternehmensphilosophie in interaktive Erfahrung umsetzt. Apps sind ein wichtiger Teil des Brands. Gezielt eingesetzt, bringen sie die Brand-Message direkt an den Verbraucher. Und wenn Sie einen Kreis von Stammkunden haben, dann freuen diese über die Unternehmens-App. Eine Unternehmens-App bringt alle relevanten Informationen direkt dorthin, wo man sie braucht. Haben Sie Sonderangebote? Neue Dienstleistungen? Verkaufsoffene Sonntage in einer der Filialen? Das sind alles Ereignisse, die Ihren Kunden nicht entgehen sollten. Eine App hilft ihnen, sich über den Brand zu informieren und stärkt die Kundenbindung.
 

Ein verbesserter Kundenservice kommt mit dem besseren Informationsaustausch mit den Kunden. Die meisen Apps garantieren die Möglichkeit eines schnellen Kunden-Feedbacks - diese Möglichkeit wird direkt eingebaut. Daraus ergibt sich ein Dialog mit den Kunden und die Wünsche der Zielgruppe werden viel besser beachtet. Außerdem ist eine App für sich schon eine Dienstleistung, die den Kundenservice verbessert, und genauso wird sie von den Kunden wahrgenommen. Es ist so, als ob Sie ein Schild 24/7 an Ihrer Geschäftstür aushängen. Eine App macht Ihre Produkte für Kunden immer und überall zugänglich.
 

Wie schon erwähnt, kann eine Unternehmens-App ein sehr guter Arbeitsassistent sein. Genauso direkt wie sie Kunden mit einer Verkaufsstelle verbindet, verbindet eine solche App verschiedene Abteilungen miteinander. Immer, wenn Sie sich überlegen, wie Sie Arbeitsprozesse schlank halten können - gibt es dafür garantiert eine App. Eine App kann keine Wunder wirken, aber sie kann sicher stellen, dass alle Mitarbeiter die für ihre Arbeit benötigten Informationen rechtzeitig bekommen. Sie kann auch helfen, das Feedback und kreative Ideen einzuholen und spart dabei sehr viel Zeit.
 

Wenn wir schon beim Sparen sind, sollten wir gleich erwähnen, dass eine Unternehmens-App viel Geld sparen kann. Überall dort, wo man den langen Weg über etliche E-Mails an verschiedene Mitarbeiter genommen hat, erledigt eine App den Informationsaustausch spielend. Dort, wo man vorher immer nachfragen musste, schickt die App die nötigen Informationen zu der festgelegten Zeitan die richtige Stelle. Das Marketing bekommt so das wichtigen Kunden-Feedback, der Vertrieb kann mit Hilfe der App direkt verkaufen, und Logistik-Aufgaben werden schon beim Entstehen durchgerechnet
 


So kommen wir zu dem Schluss:

Wenn Sie daran denken, Ihre Produktportfolio zu erweitern, die Kundenbindung oder den Service zu verbessern, die Arbeitsprozesse schlank zu halten oder die Kalkulationsaufgaben innerhalb des Marketings und des Vertriebs zu verringern - denken Sie bereits an eine App. Ob es eine Web-App oder Native App sein soll, ist dann schon die nächste Frage.

Outsourcing für Ihre Software-, Web- oder App-Entwicklung:
Jetzt anfragen und überzeugen lassen!

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@united-coding.com widerrufen.
captcha